Internationales Spiel TV Voerde 3:1

Wen man in Lintorf gegen Voerde spielt,kommt schon ein wenig das Gefühl von Internationalität auf :-))
Und wenn man bei unserem Verletzungspech gegen eine Mannschaft spielen soll, die eigentlich immer gute Ergebnisse erzielt hat,
kommt schon das Gefühl auf, dass es recht knapp werden könnte.
So war es dann auch.
Im ersten Satz haben wir bis zum 18.Punkt nicht geführt, sind dann aber mit viel Arbeit doch zum Ende erfolgreich gewesen.
Der zweite Satz war dann eine fast natürliche Folge, dass die Konzentration, die sonst erst im dritten schwindet,
schon gleich hier verloren ging.
Auch vier verschlagene Aufgaben des Gegners konnten da nicht mehr helfen.
Zum Schluss war noch ein Aufbäumen,aber der Satz nicht mehr zu gewinnen, auch weil Voerde gleichmäßig und konzentriert weitermachte
und vor allem in der Annahme so wenig Fehler machte wie selten gesehen.
Der dritte Satz war ein reiner Arbeitssieg, der Gegner hielt zwar lange dagegen, musste aber,
wieder zum Schluss, die entscheidenden Punkte hinnehmen.
Der vierte Satz wurde von uns gottseidank genauso konzentriert angegangen,
sodass Voerde nicht mehr richtig fest daran glaubte, noch gewinnen zu können,
zumal zum Ende des Satzes noch ein Mittelmann ins Spiel kam, der ihnen das auch klar aufzeigte.
(Eine Finte, die nicht aufs des Trainers Mist gewachsen war, sondern von Hape durch einen üblen Trick installiert wurde)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *